Freie Plätze verfügbar
Anmeldung bis einschliesslich Di, 25. Juni 2024 | 23:59 Uhr möglich.

Forum "Raum und Mobilität 2050"

Am Dienstag, 2. Juli 2024, findet im Gemeindesaal in Triesen das erste öffentliche Forum des Projekts «Raum und Mobilität 2050» statt. Die Regierung lädt alle Interessierten an diese partizipative Veranstaltung ein, die von 18 Uhr bis 21.30 Uhr dauert.

Gesamtheitliche Verkehrslösungen

Die Regierung hat im Mai 2023 das Projekt «Raum und Mobilität 2050» initiiert und mit der ersten von drei Projektphasen begonnen. In den vergangenen zwölf Monaten haben Projektgremien sowie ein externes Fachbüro ein «Zielsystem» definiert und mögliche «Stossrichtungen» für die Erreichung der Ziele aufgezeigt. Nun soll die breite Bevölkerung in die Diskussion involviert werden.

Das Projekt «Raum und Mobilität 2050» wurde aufgrund der Erkenntnisse der Variantenprüfung zur Entlastung des Dorfzentrums von Schaan sowie des Postulats «Nachhaltiges und ganzheitliches Raumplanung-Mobilitätskonzept für Liechtenstein» in die Wege geleitet. Mit dem Vorhaben sollen, auch unter Berücksichtigung raumplanerischer Aspekte, gesamtheitliche Verkehrslösungen mit einem langfristigen Zeithorizont evaluiert und geprüft werden.

Öffentliches Forum

Zu Beginn der Veranstaltung wird über den aktuellen Stand des Projekts informiert. In einem weiteren Schritt finden zwei Workshops statt, an denen sich die Teilnehmenden mit den Zielen und Stossrichtungen gesamtheitlicher Verkehrslösungen auseinandersetzen und sich aktiv beteiligen. «Der Regierung ist es ein Anliegen, dass sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger in die Diskussion einbringen», erklärt Infrastrukturministern Graziella Marok-Wachter. Die Diskussionen im Rahmen des Forums werden in der weiteren Bearbeitung des Projekts berücksichtigt.

Die Regierung bittet für das Forum «Raum und Mobilität 2050» um Anmeldung bis Dienstag, 25. Juni 2024.

02.Juli 2024
  • Wann
  • 18:00 Uhr
  • Wo?
  • Gemeindesaal Triesen

Die Regierung des Fürstentums Liechtenstein (office@regierung.li) erhebt zum Zweck Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse. Die Datenverarbeitung beruht auf Art. 6 Abs. 1 Bst. e DSGVO und dient der Öffentlichkeitsarbeit. Ihre Daten werden am Tag nach der Veranstaltung gelöscht.

Sie haben gemäss Artikel 15 ff DSGVO das Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Ebenso steht Ihnen ein Beschwerderecht an die Datenschutzstelle zu.

Bei Fragen erreichen Sie die zuständige Datenschutzbeauftragte unter datenschutz@regierung.li.